Aktuelle Beiträge

Italien...
... der Traum von einem Urlaub. Für mich ist es...
Amanleian - 9. Apr, 16:41
Florence, my love
Durch Ivana bin ich auf eine Blogparade zum Thema Florenz...
Amanleian - 9. Apr, 16:41
Ja, Dauerwelle schon...
Ja, Dauerwelle schon seit zwei Jahren oder so, alle...
Amanleian - 11. Okt, 23:22
Wär nix für...
Wär nix für mich in der Konsequenz; mit so...
Bodecea - 9. Aug, 18:45
lustig, ich wusst gar...
lustig, ich wusst gar nicht dass du ne dauerwelle hattest....
distelfliege - 2. Aug, 16:11

Ich wähle....

Klarmachen zum Ändern!
Autor: Björn Hase

Die Mondin

CURRENT MOON
moon phase info

Der Bücherstapel neben meinem Bett


Rhonda Byrne
The Secret


Mike Dooley
Grüße vom Universum

Suche

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

Archiv

November 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

Patch und Quilten

Dienstag, 15. Juli 2014

Mein Upcyclingrucksack

Aufgrund der Anleitung im noch aktuellen Handmade Kultur Magazin, habe ich mich entschlossen eine alte Wachsjacke, die hier auf Weiterverarbeitung wartete, nun endlich ihrer Urbestimmung zuzuführen. Sie sollte die Materiallieferantin für den neuen Rucksack werden. Das hat sie auch mal gerade knapp geschafft.... Ich hätte nicht gedacht, dass in so einem Rucksack eine derartige Menge Stoff verschwindet.

So sah die Jacke aus:

20140713_134757

und von Innen:

20140713_152218

Und hier, Tadadaaaaa, der fertige Rucksack:

IMG_0023

Die Anleitung fand ich etwas Anstrengend, daher war das Heft die ganze Zeit in der Nähe...

20140713_170631

und nun ein paar Detailansichten:

IMG_0025

IMG_0026

Hier kann man jetzt sehr schön, die linke Jackenseite wiedererkennen...

IMG_0027

Und hier kam ein altes Cordhemd zum Einsatz:

IMG_0028

Der Hildmann darf in keinem Rucksack fehlen... ;-)

IMG_0029

Mangels eines Laptops habe ich in der Laptoptasche eine Riesenpackung "Merci" deponiert. Passt auch...

IMG_0031

An der vorderen Innenseite sind kleine Täschchen für Handy, oder so installiert.

IMG_0032

Seitenansichten:

IMG_0033

IMG_0034

Und der Rücken:

IMG_0035

Die Schnallen sind alte Gürtel, auseinander geschnitten und angenäht.

IMG_0036

Und auf dem Rücken... Fazit: sehr bequem zu tragen. Der Aufwand hat sich gelohnt...

IMG_0041

Handmade Kultur

Ich habe eine Superwebsite entdeckt: Handmade Kultur Tausend Superideen, viele Recycling- oder Upcyclingvorschläge, ganz Klasse. Dazu gibt's auch noch ein Heft, dass man sich kostenlos zuschicken lassen kann, wenn eine wie ich einen Blog hat und dort auch Bastelsachen veröffentlicht. Leider war ich etwas ungeduldig und habe mir bei nächster Gelegenheit das neue Heft gekauft, auch weil ich dachte, dass ich wenn ich denn das Heft zugeschickt bekomme ein älteres bekomme. Das war aber nicht der Fall, so ist dann meine Tochter noch in den Genuss eines Heftes gekommen....
Das Heft entspricht der Website, allerdings gibt es im noch aktuellen Heft auch noch ein Schnittmuster für einen Rucksack. Den habe ich mal nachgenäht und muss sagen, Anleitung und Schittmuster sind hart unübersichtlich. Ich bin Burdaanleitungen gewohnt und da geht es sehr strukturiert zu und NIE wird dort irgendwas vergessen. Beim Rucksack steht auf dem Schnittmuster, dass man den Innenstoff für die Laptoptasche einmal zuschneiden soll, man benötigt ihn aber zweimal. Naja, das habe ich dann auch irgendwann gemerkt... Ich habe ja schon einiges an Näherfahrung und bin daher letztlich gut klargekommen, eine Nähanfängerin könnte da aber doch schnell verzweifeln, denke ich.
Ansonsten gibt es im Heft ein Interview mit Dr. Michael Braungart, Entwickler des Prinzips Cradle to Cradle, dass ich sehr spannend fand und Berichte zu einem Goldschläger, Tauschbörsen und vieleviele tolle Ideen, wie schon gesagt ;-)

Fazit: Sehr empfehlenswert!

Dienstag, 16. August 2011

Spirituelles Stricken

Auf dem tollen Sommercamp dies Jahr hat sich eine Schwester durch das Stricken einer Venus hervorgetan. Einer Venus von Willendorf, nicht dass jetzt hier jemand hübsche schlanke Frauen erwartet... :-)
Das war dermaßen ansteckend, dass jetzt über die Republik verteilt bis hineine in die Nachbarstaaten kleine dicke Frauen gestrickt werden. Hier im Norden gibt es bisher diese:

Image Hosted by ImageShack.us
Erster Versuch, schon ganz ansehnlich, also man weiß, was es sein soll, aber noch nicht zu meiner Zufriedenheit.

Image Hosted by ImageShack.us
Zweiter Versuch, schon besser, die Haare dem Vorbild entsprechend gestaltet, zudem andersfarbig, damit sie erkennbar sind.

Image Hosted by ImageShack.us
Dritter Versuch, ja, das ist gut! Die Formen kommen dank Unterstopfung an den kritischen Stellen gut zur Geltung. Die Haare schön "hochgesteckt", die Farben auch in Ordnung, Streifen machen schlank... in diesem Falle unterstützen sie die Breite der kleinen Venus.

Das wird noch weitergehen...

Sonntag, 2. November 2008

Round Robin

ein Round Robin ist ein Patchwork-Projekt. Dafür näht jede der Beteiligten eine Mitte. Diese mitte wird dann an die nächste beteiligte weitergeschickt, usw. Zum Schluss kommt dann die Mitte, die die erste Frau genäht hat, wieder bei ihr an. Nach Auskunft der Frau, die den Patchworkladen meines Vertrauens führt, kommen dabei sehr häufig grausige Dinge raus.
Dennoch hat mich die Idee gelockt und ich fand genügend Frauen für so ein Projekt zusammen. Allerdings nicht in einem Patchworkforum sondern in einem Magieforum... Das Ende vom Lied: Hier liegt jetzt ein fantastisches Patchworktop, das nach einem Jahr Abwesenheit gerade erst zu mir zurückgekehrt ist.
Es ist wundervoll, aber zu magisch um es hier in aller Öffentlichkeit zu zeigen, sorry....

Samstag, 30. August 2008

Kreativität

Ein alter Rock ist ein alter Rock, aber er passt und sitzt gut, nur etwas fade sieht er aus. Passt also zu dem grauen Wetter?
Nein, dagegen muss was getan werden. Was Distel in groß auf ihren Badezimmervorhängen hat, habe ich hier in klein auf dem Rock.

Image Hosted by ImageShack.us

Happinessbubbles

Freitag, 13. Juni 2008

Stoffe

Heute war ich im Patchworkladen meiner Wahl und wollte nur Nadeln kaufen, ja wirklich, nur Nadeln und Garn. Das artet dort allerdings zu einem fast unmöglichen Unterfangen aus. Welches Garn soll ich nehmen, das rot-blau-gelb-grüne? Oder lieber doch das schwarz-rote? Oder noch besser, das hellblau-dunkelblaue? So nach einer halben Stunde hab ich mich dann entschieden, was meinen Sohn zu dem Kommentar veranlasste "Ich geh' nie wieder mit Dir einkaufen..."
Und dann der Stoff.

Image Hosted by ImageShack.us

Ich mein, Stoff kann man ja immer kaufen brauchen und wenn ich mir den da so angucke, da weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll mit kaufen.

Image Hosted by ImageShack.us

Also habe ich mich darauf beschränkt, Stoff für den Rand des Großer-Sohn-Quilts zu kaufen und zu gucken.

Dienstag, 3. Juni 2008

Wandeltasche

Auf den besonderen Wunsch einer einzelnen Schwester, kommen hier die Bilder meiner "Wandeltasche". Ich bin sehr stolz darauf, weil sie endlich dem entspricht, was ich von einer Tasche erwarte... PLATZ! Dabei ist sie nicht besonders groß.

Image Hosted by ImageShack.us

Das ist sie also. Außen ein afrikanisch anmutender Stoff, das war mal ein Wickelrock. Wie man so einen Rock anziehen kann, entzieht sich meines Verstehens, aber als Tasche finde ich den Stoff toll. Damit die Tasche eine entsprechende Standfestigkeit hat ist sie innen mit einem festen Stoff gefüttert. Daraus hat meine Mutter mal vor Jahren ein Tipi genäht, ein echtes großes, ist hier auch schon mal vorgestellt worden. Das Tipi ist noch heil,keine Angst, es war damals sehr viel Stoff über...

Und nun kommt die Wandlung:

Image Hosted by ImageShack.us

Das ist die Ansicht von vorne. Wer genau hinsieht kann die über Kopf stehende Handytasche erkennen. Im Taschenzustand ist diese Handytasche innen und kann genutzt werden, im Rucksackzustand nicht. Dafür gibts dann innen noch eine Tasche.

Hier jetzt die Rückseite der Tasche mit der genialen Lösung für die Träger. Der Umhängegurt wird unten an der Metallöse befestigt, durch die Schlaufe gezogen und auf der anderen Seite wieder an der Metallöse befestigt. Das habe ich am Schulranzen meines Sohnes abgeguckt. Der kleine Gurt, der zum Verschließen der Tasche dient, hängt im Rucksackzustand flach herunter und stört überhaupt nicht beim Tragen.

Image Hosted by ImageShack.us

So, nun sagt mal, wie findet Ihr das? Habt Ihr weitere Vorschläge was besser sein könnte?
Insgesamt scheint mir die Tasche ziemlich ausgereift zu sein, allerdings muss ich mir noch was als Polsterung für den Gurt im Rucksackzustand einfallen lassen. Gestern hatte ich nur ein ärmelloses T-Shirt beim Tragen an und das war nicht so angenehm.

Mittwoch, 28. Mai 2008

Kreativflash...

Nach dem ich bei Wurzeline die tolle Tasche nach Gretelies gesehen habe, gab's kein Halten mehr. Ich habe da so eine schwarze Hose, die viel zu lang war und meine Sommerhose für kältere Tage werden sollte. Dadurch waren dann Hosenbeine über... Außerdem habe ich bei meiner Mutter einen uralten Pünktchenstoff gefunden, daraus hatte ich früher mal eine Hose und habe sie gehasst!!! Aber so als I-Tüpfelchen finde ich die Pünktchen jetzt ganz fein. Und so sieht das dann aus:

Image Hosted by ImageShack.us

Hier noch mal die Tasche allein in voller Pracht:

Image Hosted by ImageShack.us

und hier von der anderen Seite:

Image Hosted by ImageShack.us

Außerdem habe ich es endlich geschafft, das Geburtstagsgeschenk für den großen Sohn zu nähen. Das Top ist gestern fast fertig geworden, unten im Ankh fehlt noch was, das kommt heute dran.

Image Hosted by ImageShack.us

Der Entwurf stammt von ihm selber, wie man sieht hat er durchaus einen Sinn für Spiritualität.
Die beiden Seitenarme des Ankhs symbolisieren die DNA. Die Farben innerhalb der Seitenarme zeigen die vier Eiweißmoleküle (Guanin, Cytosin, Adenin und Thymin) und die Zuckermoleküle. Die Monde zeigen die Zyklen des Lebens.
Entsprechend ist auch der Name "Quilt des Lebens".

Sonntag, 23. März 2008

Die Wüste lebt...

... anscheinend bin ich eine Ferienquilterin. Während der Schulzeit liegt immer soviel an, dass ich nie dazu komme, irgendwas zu machen. Höchstens am Wochenende und da ist eigentlich auch nie genug Zeit.
In den letzten Tagen habe ich es nun endlich geschafft, das Top meines neuesten Werkes fertig zu stellen.
Guckt ihr hier:

Image Hosted by ImageShack.us
Gleich nach Ostern, werde ich dann die Füllung holen, und los gehts mit dem Angenehmsten an der ganzen Arbeit-- wie ich mich darauf freue!!!!

Sonntag, 13. Januar 2008

Die Wüste wächst

In den letzten Tagen habe ich in der Wüste gelebt... Wie sieht es da aus, welche Tiere, welche Pflanzen leben dort, wie erheben sich die Dünen, wie geht dort die Sonne unter.... Alles Fragen die mir nur meine Fantasie beantworten kann, weil ich noch nie in der Wüste war. Vielleicht wird sich irgendwann zeigen dass ich völlig daneben liege, aber bis dahin träume ich munter weiter und mein Wüstenquilt wächst...

Image Hosted by ImageShack.us

Die Tiere, die sich da so aufhalten sehen unter andrem so aus:

Image Hosted by ImageShack.us

Allgemeines
Joggen
Kräuter
Patch und Quilten
Reisen
Schleswig-Holstein, wohnen, wo andere Urlaub machen
Spirituelles
Veganer Selbstversuch
Was meine Kinder so sagen...
Wunschzettel
Profil
Abmelden